Das Bahnhofsgebäude der Stadt Dargun, auch Empfangsgebäude genannt, wurde 1907

 zur Einweihung der Bahnstrecke Malchin-Dargun feierlich eröffnet.

 Es ist ein roter, zweistöckiger Klinkerbau. Die Fassade ist durch anders farbige Ziegelsteine gegliedert. Das Dachgeschoss ist im Holzfachwerkstil ausgeführt. Im Erdgeschoss befanden sich der Dienstraum, der Gepäckraum und die Wartehalle in der 2.- und 3. Klasse. Des weiteren befand sich eine Restauration, später besser bekannt als " Mitropa". Im 1. Obergeschoss befanden sich die Stuben für den Bahnhofsvorsteher. Unter dem Dachgeschoss befand sich noch eine Dienstmädchenkammer. Das Gebäude hat die hundert Jahre seines Bestehens äußerlich, fast wie ein Wunder, ohne größere Umbauten überstanden.  Sogar die Sommer-Wartehalle und die Nebengebäude sind im Originalzustand erhalten. Weitere Informationen finden Sie unter : www.Bahnhof-Dargun.de

DER BAHNHOF DARGUN

Geschichte